Bitte wenden Sie sich an den Seiteninhaber, wenn Sie Bilder herunter laden wollen.

Polarlicht nahe Berlin, 17.03.2015

Polarlichter nahe Berlin

17. März 2015

Der Abend

Am Abend des 17. März 2015 saß ich im Wohnzimmer und war dabei, meine Fotoausrüstung für die Sonnenfinsternis am Freitag, dem 21.03.2017, vorzubereiten. Nebenbei liefen die Tagesthemen und was mich besonders interessierte war die Wettervorhersage für den Freitag: Werden wir mit dem Wettergott Glück haben und die Sonnenfinsternis fotografieren können?

Doch was sagte der Sprecher da, Polarlichter sind gerade über den Alpen zu sehen? Im ersten Moment glaubte ich mich verhört zu haben, doch schon im nächsten Moment schoss mir der Gedanke durch den Kopf: Dann müssen sie auch über Berlin zu sehen sein! Und die Fotoausrüstung lag direkt vor mir auf dem Tisch... also rasch alles zusammen gepackt und ab ins Auto.

Testfoto

Die spannende Frage war, kann ich hier direkt am Stadtrand von Berlin das Polarlicht fotografieren?

Um das zu prüfen baute ich die Kamera auf meinem Stativ an einem Feldrand bei Hönow auf und machte das erste Bild in Richtung Norden.
(Blende 2.8, Belichtung 8 sec, ISO 3200).

Und siehe da, ich kann! Das Polarlicht war gegen 23:20 Uhr hell genug um sogar hier - in der starken Lichtverschmutzung der Großstadt - als schwacher Schimmer fotografisch nachweisbar zu sein!

Polarlicht (Hönow, DE)

Die Location

Nun gabe es kein Halten! Ich fuhr ca. 20km in Richtung Osten bis kurz hinter Strausberg, um eine dunklere Umgebung und einen schöneren Vordergrund zu finden. Kurz vor Garzin hielt ich am Feldrand an und es entstand das nachfolgende Bild, in dem sich das Polarlicht schon deutlich besser einfangen ließ.
(23:55 Uhr, Blende 2.8, Belichtung 8 sec, ISO 3200)

Polarlicht (Garzin, DE)

Nur der Vordergrund war aus meiner Sicht noch nicht optimal. Also fuhr ich weiter in Richtung Osten bis zu einem nahegelegenen kleinen See. Und hier entstand das finale Bild mit dem Schilf im Vordergrund der der, wie ich finde, sehr schönen Spiegelung des Polarlichts im Wasser.
(00:15 Uhr, Blende 2.8, Belichtung 8 sec, ISO 3200)

Polarlicht (Garzin, DE)

Polarlichter fotografieren ist nicht schwer

Nachfolgend noch ein paar Tipps, wie ihr mit einer digitalen DLSR-Kamera Polarlichte aufnehmen könnt.

  • Kamera auf einem Stativ befestigen
  • Manueller Modus (M)
    • Belichtungszeit ca. 10 sec
    • Blende so weit öffnen, wie es geht, z.B. 2.8
  • ISO 3200
  • Manueller Fokus auf unendlich (am besten über den Live-View fokussieren)
  • Auslösung über Fern- oder Selbstauslöser

Und mit etwas Glück könnt ihr einen Moment dieses wunderbaren Natur-Schauspiels im Bild fest halten!

Leave a comment